Informationen zu meiner Person

 

 

 

 

 

 

Mein Name ist Reinhard Buß, Jahrgang 1958.Ich wohne mit meiner Familie in der Mecklenburger Kleinstadt Lübz. Den Hunden bin ich seit ich denken kann verschrieben, meinen ersten Hund habe ich im Frühjahr 1974 erworben. In diesem Jahr kaufte ich mir ohne Zustimmung meiner Eltern meinen ersten Hund Dixi für 5 Mark, die mich fast 12 Jahre begleitete.Durch meine Hunde wurde bei mir das Interesse zur Jagd geweckt, den Jagdschein machte ich im Juni 1981.

Die ersten VDH-Hunde, die ich führte, waren meine beiden DJT-Hündinnen Anka von der Schleuse und Schwarzkittels Ilka, bis wir 1996 unseren ersten Weimaraner bei Herrn Dieter Fricke kauften(Arabell vom Wolfsstall).Sie war ein hervorragender Jagdhund an allen Wildarten, leider konnten wir mit ihr auf Grund von HD-C1 nicht züchten.
Nach Sira vom Birkeneck kauften wir Wibke von der Wapelburg, auf der wir unsere Zucht aufbauten.
Ich bin in der Landesgruppe Sachsen-Anhalt des Weimaraner-Klub's e.V. organisiert, in der ich von 2006 an als Stellvertreter des Landesgruppenvorsitzenden fungiere.Da unser langjähriger Vorsitzender, Heinz Gräber, 2014 nicht mehr zur Wahl als Landesgruppenvorsitzender zur Verfügung stand, wurde ich auf der Jahreshauptversammlung  zum Vorsitzenden der Landesgruppe gewählt, welcher ich bis März 2018 war. Seit 2005 bin ich Verbandsrichter des Jagdgebrauchshundverbandes und als Körrichter wurde ich 2006 vom Weimaraner Klub e. V. bestätigt.                           Im Jahr 2018 gründeten wir den Verein " JGV Lübz e.V.", den ich seit dem als Vorsitzender zur Verfügung stehe.